Pressemitteilungen

22. November 2016 Wirtschaftsrat fordert Versachlichung der Debatte um Beteiligung privater Investoren bei Bundesfernstraßengesellschaft Wolfgang Steiger: Die neue Gesellschaft muss effizient und unbürokratisch die dringend benötigten Infrastrukturprojekte angehen

21. November 2016 Wirtschaftsrat: Brüsseler Aufruf zu Mehrausgaben ist fataler Irrweg Wolfgang Steiger: EU-Kommission überschreitet Kompetenzen und konterkariert Konsolidierungsbemühungen

16. November 2016 - Berlin Sozialleistungen für EU-Bürger in Deutschland an strengere Bedingungen knüpfen Wolfgang Steiger: Wer in Deutschland nur kurz gearbeitetet hat, kann danach nicht dauerhaft vom Sozialstaat leben

14. November 2016 - Berlin Bei Grünen setzt sich leider unternehmerfeindlicher Flügel durch Wolfgang Steiger: Trittin statt Kretschmann bedeutet dumpfer Neid-Wahlkampf wie 2013
14. November 2016 - Berlin
Bundesfernstraßengesellschaft außerhalb staatlicher Bürokratie aufstellen Wolfgang Steiger: Investitionsvorhaben und ihre Umsetzung raus aus Kameralistik und Beamtenrecht

09. November 2016 - Berlin Wirtschaftsrat zur US-Wahl: Regierungsverantwortung sorgt für Realismus Wolfgang Steiger: Auf ein starkes Deutschland kommt es mehr denn je an – Lektion der US-Wähler für westliche Demokratien beachten
08. November 2016 Wirtschaftsrat mahnt realistische Ziele in der Klimaschutzpolitik an Wolfgang Steiger: Vorausfahren ist nur dann schön, wenn man hinter sich noch jemanden im Rückspiegel sieht!

08. November 2016 - Berlin Kopplung von Renteneintrittsalter an steigende Lebenserwartung der richtige Weg Wolfgang Steiger: Schäuble Vorschlag richtig - Nur eine längere Lebensarbeitszeit kann verhindern, dass unser Rentensystem kollabiert
02. November 2016 - Berlin Gutachten des Sachverständigenrates erfordert Konsequenzen Wolfgang Steiger: Vermindertes Wirtschaftswachstum für 2017 ist ein Alarmsignal
31. Oktober 2016 Unionsspitze muss DGB von realistischer Rentenpolitik überzeugen Wolfgang Steiger: Barley & Co. verkennen Zusammenhänge zwischen Lebenserwartung, Renteneintrittsalter und Beitragshöhe
26. Oktober 2016 Weitere Renten-Geschenke enteignen die junge Generation Wolfgang Steiger: Rentner sind am wenigsten von Armut bedroht
25. Oktober 2016 - Berlin Gabriels Vorstoß im Falle Aixtron ist ein harter Eingriff in die Privatwirtschaft Wolfgang Steiger: Statt Deutschland abzuschotten, sollte der Bundeswirtschaftsminister für wechselseitig offene Märkte werben
24. Oktober 2016 Wirtschaftsrat: Umfassender Demografie-Report und Langfrist-Strategie tun dringend not Wolfgang Steiger: Forschungsergebnis zu gebremsten Steuereinnahmen müsste Politik erschaudern lassen - Demografische Nebelfahrt beenden
19. Oktober 2016 - Berlin Rot-Rot-Grün steuert auf unternehmerfeindlichen Neid-Wahlkampf zu Wolfgang Steiger: Leider hat sich beim Vermögensteuer-Streit der Grünen Ministerpräsident Kretschmann nicht durchgesetzt
17. Oktober 2016 - Berlin Bund und Länder verständigen sich auf Modell des Wirtschaftsrates Wolfgang Steiger: Wegweisender Durchbruch bei der Bundesfernstraßengesellschaft

17. Oktober 2016 - Berlin Neuer Schnellschuss Gabriels Wolfgang Steiger: Forderung nach protektionistischen Maßnahmen schadet deutscher Exportwirtschaft
14. Oktober 2016 - Berlin
Rechtssicherheit bei der Erbschaftsteuer erreicht Wolfgang Steiger: Zustimmung zur Erbschaftsteuer im Bundesrat ist ein gutes Signal für die Familienunternehmen und den Wirtschaftsstandort Deutschland

14. Oktober 2016 - Berlin
Einigung im Bund-Länder-Finanzausgleich ist nicht der große Wurf, der es hätte werden müssen Wolfgang Steiger: Positiv ist die Verständigung auf eine Bundesfernstraßengesellschaft

14. Oktober 2016 Wirtschaftsrat unterstützt Bundesratsinitiative zu Wohnimmobilienkreditrichtlinie Wolfgang Steiger: „Die überambitionierte Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Deutschland belastet Verbraucher und Geldinstitute erheblich und bremst die private Altersvorsorge.“
12. Oktober 2016 - Berlin Deutschland braucht echte Steuerentlastungen für den Mittelstand Wolfgang Steiger: Hohe Einnahmen sprechen für die Kür statt für das Pflichtprogramm
Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft