Wirtschaftsrat Deutschland

{~subscriber_intro~}

in der aktuellen Ausgabe des WR-Intern informieren wir Sie unter anderem über die Forderungen des Wirtschaftsrates zur zügigen Umsetzung der Bundesfernstraßengesellschaft, Impressionen der Delegationsreise nach China sowie Falschmeldungen und Halbwahrheiten in der Rentendebatte. Zugleich wünscht der Wirtschaftsrat Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

14. und 15. Februar 2017 in Berlin: Wirtschaftstag der Innovationen

Bundesfernstraßengesellschaft unbürokratisch und zügig umsetzen

Bund und Länder haben sich über die "Infrastrukturgesellschaft Verkehr" in zentralen Punkten geeinigt und über die erforderlichen Grundgesetz-Änderungen verständigt. Es bleibt dabei: Im Gegensatz zu den Behauptungen der SPD sehen weder der Wirtschaftsrat noch die Bundesregierung eine Privatisierung von Bundesautobahnen oder Bundesstraßen vor. Vielmehr geht es darum, die Bewirtschaftung des Straßennetzes durch Einbindung privater Partner effizienter zu gestalten. Der Bund bleibt Eigentümer der Bundesautobahnen. Für die Umsetzungsphase hat der Wirtschaftsrat einen Fahrplan vorgelegt. » Mehr erfahren

Anzeige

Unternehmerreise des Wirtschaftsrates nach China

Erstmals organisierte der Wirtschaftsrat eine Delegationsreise nach China, in die südliche Provinz Guangdong. Die Region ist Ausgangspunkt und Vorreiter bei den Reformen und der Öffnung des Landes. Besucht wurden u.a. ein Industriepark, das Headquarter von Huawei und auch deutsche Unternehmen vor Ort, um Einblicke in bestehende Joint Ventures zu erhalten.
 » Mehr erfahren

Innovation und Technologieoffenheit als Leitprinzipien der Klimaschutzpolitik etablieren

Monatelang ist über die deutsche Klimaschutzpolitik gestritten worden. Den ersten Entwurf des Klimaschutzplans 2050 hat der Wirtschaftsrat erfolgreich abgewehrt. In der Neufassung rücken Innovation und Technologieoffenheit wieder stärker in den Mittelpunkt. Einige Bereiche betrachtet der Wirtschaftsrat jedoch mit Sorge. » Mehr erfahren

Rentenmythen entlarven, Überlast der Jungen verhindern

Linke und Gewerkschaften schüren bewusst mit Falschmeldungen und Halbwahrheiten die Ängste der Bürger vor Altersarmut, um immer teurere Rentengeschenke durchzusetzen. Umso wichtiger ist es, die gefährlichen Rentenmythen durch Faktenwissen zu ersetzen. » Mehr erfahren

Aufbruch in die Gigabitgesellschaft

In Israel erzielt ein Unternehmer viereinhalb mal so viel Wagniskapital wie in Deutschland. Ein Problem. Aber nicht nur bei der Finanzierung, auch bei den Übertragungsraten besteht Nachholbedarf - europaweit. Der Wirtschaftsrat bemüht sich in seiner Bundesfachkommission Internet und Digitale Wirtschaft, um den Dialog mit Politik und Wirtschaft, damit eine Verbesserung der digitalen Rahmenbedingungen erreicht wird. » Mehr erfahren

Marcus Ewald auf Jungem Wirtschaftstag zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt

Unterstützt wird Marcus Ewald künftig von den beiden stellvertretenden Bundesvorsitzenden Sarah Hagenkötter und Jan Brorhilker. » Mehr erfahren

06. Dezember 2016 - Deutschlandfunk

Wirtschaftsrat fordert Erhöhung des Renten-Eintrittsalters
» Mehr erfahren

05. Dezember 2016 - Gastbeitrag von Werner M. Bahlsen in der F.A.Z.

Die Politik mischt sich zu viel in die Wirtschaft ein
» Mehr erfahren

05. Dezember 2016 - Gastbeitrag von Prof. Hans Helmut Schetter in der Fuldaer Zeitung

In der Union sind klare Positionen notwendig
» Mehr erfahren

02. Dezember 2016 - Handelsblatt

Wirtschaftsrat fordert Steuererleichterungen
» Mehr erfahren

02. Dezember 2016 - Tagesspiegel

Wirtschaftsrat begrüßt Steueranreize für Investoren von Start-ups
» Mehr erfahren
» Zum Mediencenter


Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen:



Impressum
Dr. Holger Fricke
Thomas Friesecke
Annika Herzner
Xenia Konstanzer
Dr. Sandu-Daniel Kopp
Markus Rosenthal
Britta Vasters

Fotolia.com: ©blantiag; ©Calado, ©pablofdezr
©Wirtschaftsrat
©Jens Schicke

© 2017 Wirtschaftsrat | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Anmeldung zum Newsletter | Abmeldung vom Newsletter