03. Mai 2018
Betriebsbesichtigung bei der Antonio Viani Importe GmbH in Göttingen
Geschäftsführer Stephan Aswald führte durch die modernen Betriebsräume des Feinkost-Importeurs
Die Sektion Südniedersachsen des Wirtschaftsrates lud Mitglieder und interessierte Gäste zu einer besonderen Betriebsbesichtigung ein. In exklusiver Runde wurde die Antonio Viani Importe GmbH in Göttingen besichtigt. Anschließend konnten bei einer Verköstigung italienische Delikatessen probiert werden.
Betriebsbesichtigung bei Antonio Viani Importe (Foto: Wirtschaftsrat)

Die Antonio Viani Importe GmbH ist heute die Nummer 1 in Europa beim Handel mit italienischen Spezialitäten. Geschäftsführer Stephan Aswald zeigte, dass dafür ein ausgeklügeltes Logistiksystem nötig ist. Das Göttinger Unternehmen importiert von Büffelmozzarella über Sardinen, Gazpacho oder Wein eine große Produktpalette italienischer Delikatessen. Den Teilnehmern der Besichtigung bot sich ein moderner Betrieb mit halb- und vollautomatischen Hochregallagern. Auch die Klimatechnik wurde für die empfindlichen Waren aus Südeuropa modernisiert.

 

Im Anschluss an die Führung kamen die Teilnehmer bei einer Verköstigung selbst in den Genuss der italienischen Feinkost.