22. Juli 2011
Siegener Wirtschaftsrat erkundet ROSTFREI-STAHL
Die Mitglieder und Gäste der Sektion Siegen des Wirtschaftsrates der CDU e.V. besuchten auf Einladung des Geschäftsführers, Andreas Helmrath, die Produktionsstätte der ROSTFREI-STAHL Geisweid GmbH in Netphen-Deuz.

v.l.n.r. Rainer Gellbach, Sprecher Sektion Siegen; Andreas Helmrath (Foto: Wirtschaftsrat)

ROSTFREI-STAHL biete seinen Kunden seit dem Jahre 1964 einen professionellen Service rund um den Blechzuschnitt und gelte als Pionier seiner Branche auf dem europäischen Markt. Dabei würden Komponenten aus rost- und säure- sowie hitzebeständigen Edelstählen nach individuellen Kundenwünschen hergestellt.

„Unsere Abnehmer stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie beispielsweise der Lebensmittel-Industrie, der Pharma-Industrie, der Papier-Industrie, der Chemischen und Petrochemischen Industrie, der Energie- und Offshore-Technik  sowie der Umwelttechnik“, erklärte Helmrath.

Das Lager des Unternehmens gelte als eines der bestsortierten der Branche. Ausschließlich attestierte Blechtafeln nach allen gängigen und aktuellen Normen würden bevorratet. Ständig verfügbar seien Blechdicken von 3 bis 150 mm und Formate bis 6000 x 3000 mm. Zudem könnten noch größere Abmessungen bei Bedarf hergestellt werden.

(Foto: Wirtschaftsrat)