21. September 2016
300 Classic Cars als Hobby
Betriebsbesichtigung bei Glinicke Classic Cars in Kassel
Die Sektion Kassel hatte die Möglichkeit einmal hinter die Kulissen der Glinicke Classic Cars GmbH zu schauen. Frank Florian Glinicke, Geschäftsführender Gesellschafter der Glinicke Dienstleistungs GmbH, öffnete den Kasseler Mitgliedern Tür und Garage und ermöglichte einen Blick auf seine 300 gesammelten Oldtimers.
Foto: Wirtschaftsrat

„Alles begann eigentlich nur als Hobby. Jetzt haben wir hier ungefähr 300 Classic Cars stehen“, so Frank Florian Glinicke. Aus seinem Hobby hat er ein Unternehmen gemacht – die Glinicke Classic Cars GmbH. Dieses ist jedoch nur eines von vielen Unternehmungen, mit dem sich die Glinicke Dienstleistungs GmbH beschäftigt.

 

„Angefangen hat alles vor mehr als 85 Jahren als Auto-Händler von VW“, so Glinicke. Mittlerweile ist das Unternehmen mit mehr als 20 Standorten bundesweit und 1.100 Mitarbeitern in zehn Autosparten tätig. Daneben investieren sie aber auch in Immobilien und sind Mitbesitzer der Rennstrecke „Blister Berg“.

 

„Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von den 3V – Verantwortung, Verbindlichkeit und Vertrauenswürdigkeit. Dies ist der Grundstein für das konsequente und gesunde Wachstum des Unternehmens“, erklärt Glinicke den Erfolg des Familienunternehmens.

 

Die anschließende Tour durch die zwei-geschossige Garage mit den 270 ausgestellten Oldtimern und der Werkstatt hat für viele große Augen und offene Münder gesorgt. So erzählt Glinicke, dass die vollständige Restauration bis zu zwei Jahre dauert. Viele der Autoteile können nicht ausgetauscht werden, da es keine Ersatzteile mehr gibt. Die Werkstattmeister müssen viel Kreativität und Know-How mitbringen, damit am Ende der Oldtimer wieder fahrbereit ist.

Foto: Wirtschaftsrat
Frank Florian Glinicke (Foto: Wirtschaftsrat)
Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47