15. Mai 2018
Pressemitteilung
Zukunft. Wirtschaft. Bremen.12 Punkte für die Zukunft Bremens
Neues Positionspapier des Wirtschaftsrates im Landesverband Bremen
Der Wirtschaftsrat Bremen hat ein neues Positionspapier zur Zukunft Bremens hinausgegeben. Der Landesvorsitzende Jörg Müller-Arnecke äußert sich in folgender Pressemitteilung hierzu.

Bremen, 15.05.2018: Der Landesverband Bremen des Wirtschaftsrates hat ein neues Positionspapier herausgegeben und setzt sich damit für eine nachhaltige Zukunft Bremens als Bundesland und wichtiger Wirtschaftsstandort ein. Im Rahmen von 12 Fragestellungen möchte der Wirtschaftsrat Impulse setzen und Schwerpunktthemen für die Zukunft aufzeigen, die dringend einer neuen Betrachtung und Bewertung bedürfen. Der Landesvorsitzende Jörg Müller-Arnecke äußert sich hierzu im Vorwort: „Wir brauchen einen Bewusstseinswandel, wir brauchen eine neue Initiative zur Politik der Verantwortung in Bremen, die es ermöglicht, die großen Chancen für Bürger und Unternehmer konsequenter zu nutzen.“ Ziel des Wirtschaftsrates ist es mit den beteiligten Akteuren in den  Dialog zu treten, um sich für ein starkes Bremen in der Zukunft einzusetzen.

 

Den jeweiligen Punkten sind bremische Unternehmerinnen und Unternehmer zugeordnet, die sich ehrenamtlich im Wirtschaftsrat engagieren. Ein Landesvorstandsmitglied sieht eine nachhaltige Stärkung des Industriestandortes als existentiell und stellt die Frage: Wie gestalten wir den Industriestandort Bremen zukunftssicher? Andere Unternehmer sehen in den sekundären Standortfaktoren große Schwächen und möchten die Bildung in Bremen zu einem Aushängeschild machen oder komplizierte Behördenprozesse effizienter gestalten. Weitere Themen liegen in der Wohnungsbaupolitik, einer zeitgemäßen Verkehrspolitik, bei der Inneren Sicherheit und bei der Frage nach der Zukunftsfähigkeit der Bremischen Finanzpolitik.

 

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. ist ein parteiunabhängiger Unternehmerverband und setzt sich seit mehr als 30 Jahren vor Ort für einen starken Wirtschaftsstandort in Bremen und Bremerhaven ein. Im Landesverband Bremen schließen sich rund 200 Unternehmer zusammen und erarbeiten gemeinsam Forderungen an die Politik, um die Wirtschaft der Hansestadt für die Zukunft stark zu machen.

 

Das Positionspapier kann auch über diesen Link online eingesehen werden.

Jörg Müller-Arnecke ist Landesvorsitzender des Wirtschaftsrates der CDU in Bremen. Er ist Geschäftsführer der Bremer Firma Beilken Sails, Deutschlands größter und ältester Segelmacherei.

 

Kontakt
Dr. Barbara Rodewald
Landesgeschäftsführerin

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen

Telefon: (0421) 498 74 29
Telefax: (0421) 491 92 90

lv-hb@wirtschaftsrat.de