20. März 2017
Drilling Simulator Celle
Eine einzigartige Einrichtung im Fokus des Wirtschaftsrates
Zu einer Abendveranstaltung der besonderen Art lud der Sektionsvorstand Celle am 20. März in die Celler Baker-Hughes-Straße 5: Zur Besichtigung des Forschungszentrums Drilling Simulator Celle (DSC) sowie zum anschließenden geselligen Ausklang im nahe gelegenen Schaperkrug.
(Foto: Wirtschaftsrat)

Prof. Dr.-Ing. Joachim Oppelt, Direktor des DSC, gewährte gut vierzig Mitgliedern des Wirtschaftsrates einen besonderen Einblick in die innovative Forschungseinrichtung, welche gemeinsam von der TU Clausthal und dem Energie-Forschungszentrum Niedersachsen seit der Einweihung im Oktober 2016 betrieben wird. Durch die Erforschung hochinnovativer Ansätze zur Erschließung des geologischen Untergrundes trägt der Drilling Simulator Celle u.a. dazu bei, dass Tiefbohrungen auf Erdöl, Erdgas und Geothermie in Zukunft kostengünstiger und sicherer werden. Hierdurch hat die Einrichtung nicht nur für die Energieforschung, sondern zugleich für die Region und den Standort Celle, einen enormen Stellenwert. An den kurzweiligen Vortrag schloss sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Erlebnisteil“ an – Begutachtung von Bohrgestänge und Platznahme im Fahrstand des Simulators in außergewöhnlicher Perspektive - bis hin zum simulierten „blow out“. Viel Stoff zum Gespräch beim Ausklang im quasi benachbarten ehrwürdigen Schaperkrug Celle – ein gelungener Verbund von bewährt und innovativ in der Region und darüber hinaus.

(Foto: Wirtschaftsrat)