28. Februar 2013
"Tradition und Zukunft verbinden"
- Wirtschaftsrat zu Gast bei der Nießing Anlagenbau GmbH -
Gerne ließen sich die Mitglieder der Sektion Borken des Wirtschaftsrates der CDU e.V. von den beiden Geschäftsführern der Firma Nießing Anlagenbau GmbH, Herrn Heinrich Nießing und Herrn Christoph Hadder, über das Unternehmen in Borken-Marbeck informieren.

Mehrfach habe man sich seit der Gründung 1934 neu ausrichten müssen und sei heute ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit gut 70 Mitarbeitern, das eng mit wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und Hochschulen zusammenarbeite, erklärte Heinrich Nießing bei seinem Abriss zur Unternehmensgeschichte. „Gegründet als Schmiedewerkstatt kam in den 1950er Jahren der Handel und die Reparatur von Landmaschinen hinzu. Nießing übernahm damals zu Wirtschaftswunderzeiten eine der ersten Vertretungen für Traktoren der Marke Fendt. Unser Unternehmen hat sich von Jahrzehnt zu Jahrzehnt weiterentwickelt. In den siebziger Jahren kam die Erweiterung auf den Bergbausektor und die Entwicklung eigener Produktprogramme hinzu. In den achtziger Jahren dann die Qualifikation zum Schweißfachbetrieb, verbunden mit der Herstellung von Stahlschornsteinen und Abgasanlagen für Bauvorhaben in ganz Deutschland und für den Export in viele Länder der Erde", so Nießing weiter.

 

Dann ging es Schlag auf Schlag: In den 1990er Jahren fand eine weitere Spezialisierung im Bereich der Edelstahlverarbeitung statt. Die Landmaschinenabteilung wurde aufgegeben. Heute ist die Nießing GmbH in den Produktbereichen Stahlschornsteinbau, Anlagenbau, Schallschutz und Edelstahl-/Metallbau aufgestellt. „Durch stetige Anpassung im Wandel der Zeit steht unser Familienunternehmen auch heute auf einem soliden Fundament. Mehrere, sich ergänzende Produktbereiche machen unsere Firma flexibel, sicher und leistungsfähig", betonte Nießing.

 

Das Qualitätsniveau schätzen auch die Kunden. Über die regionale Industrie hinaus hat sich Nießing in den Sparten Anlagenbauer, Autoindustrie, Bergbau, Energieversorger, Innenausbauer und Schienenfahrzeugbauer international etabliert. Bekannte Marken wie ABB, Audi, BMW, Caterpillar, Daimler, Rockwool, Ruhrgas, Saint-Gobain, Siemens und Thyssengas gehören dieser Kundenschar an. Auszeichnungen wie der Innovationspreis Münsterland, der Bayerische Staatspreis, der Umweltschutzpreis, der Alfa-Preis und die TOP-100 für die 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand stehen für die erfolgreiche Arbeit der Nießing Anlagenbau.

 

„Teamgeist und Ideenreichtum unserer Mitarbeiter sowie Kooperationen mit Hochschulen und Forschungsinstituten, wie dem Fraunhofer Institut für Bauphysik in Stuttgart haben Entwicklungen ermöglicht, die auch von unseren Wettbewerbern eingesetzt werden", erläutert Christoph Hadder, bevor die Unternehmer aus dem Kreis Borken sich den Betriebsstandort ansahen.

Kontakt
Manfred Ringmaier
Landesgeschäftsführer

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Telefon 02 11-68 85 55-0
Telefax  02 11-68 85 55 77

LV-NRW@wirtschaftsrat.de