01. November 2017
Neuer Feiertag für Bremen in Sicht
Weserkurier vom 01.11.2017
Bürgermeister: Senat will Gesetz für Reformationstag auf den Weg bringen - Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Bremen übt Kritik

... "Protest regt sich dagegen in der Wirtschaft. Der Feiertag werde das Land eine Milliarde Euro an Wirtschaftsleistung kosten, warnte Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen. "Menschlich kann ich das alles verstehen, aber die Wirtschaft wird das teuer zu stehen kommen." Die Kritik an den Plänen teilt der Wirtschaftsrat der CDU in Bremen. Die geringe Zahl an Feiertag im Norden sei ein wichtiger Standortvorteil. Deshalb spricht sich der Landesverband gegen einen weiteren Feiertag aus. Der kommissarische Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates Jörg Müller-Arnecke, sagt, der Feiertag gehe zu 100 Prozent zulasten der Wirtschaft. Denn niemand beteilige sich an den Kosten und Umsatzausfällen der Unternehmen. Die Forderung der Politik seien "Wählergeschenke", die sich das Land Bremen derzeit nicht leisten könne." .....

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel über die Downloadfunktion in der Nebenleiste.

 

Kontakt

 

Dr. Barbara Rodewald (Landesgeschäftsführerin)

 

Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Bremen

 

Telefon: (0421) 498 74 29

Telefax: (0421) 491 92 90

 

E-Mail: lv-hb@wirtschaftsrat.de