28. Oktober 2019
"Strom muss zuverlässig rund um die Uhr zur Verfügung stehen"
Henning Rehbaum MdL bei Kölner Wirtschaftsrat
v.l.n.r. Anné Schwarzkopf, Eldach-Christian Herlfeldt, Henning Rehbaum MdL, Holger Eickholz (Foto: Wirtschaftsrat)

Ein klares Bekenntnis zu Mittelstand und Nordrheinwestfalen als Industrieland mit Millionen guter Arbeitsplätze sprach Henning Rehbaum MdL, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW, vor der Sektion Köln des Wirtschaftsrat der CDU e.V. im Rahmen einer Vortragsveranstaltung aus. Hierbei betonte Rehbaum die Wichtigkeit einer zuverlässigen und bezahlbaren Energieversorgung:  "Strom muss zuverlässig rund um die Uhr zur Verfügung stehen und bezahlbar für Bürger und Wirtschaft sein. Mit dem durch die Berliner WSB-Kommission empfohlenen Ausstieg aus der Kohleverstromung bis 2038 stellt sich nicht mehr die Frage, ob wir CO2 einsparen wollen. Es stellt sich vielmehr die Frage, wie Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit einer Stromversorgung sichergestellt werden können, die in hohem Maße auf erneuerbaren Energien basiert. Dazu braucht es eine Energieversorgungsstrategie mit einem umfassenden Zielbild der künftigen Energieversorgung in unserem Land. Mit ihr werden wir Nordrhein-Westfalen als Energie- und Industrieland Nummer 1 stärken.“

"Der Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen ist abhängig von bezahlbarer Energie. Zugleich sind die Strompreise in Deutschland auf ein Rekordniveau gestiegen und stellen damit die höchsten in Europa dar. Die Energiewende darf nicht mit finanziellen Mehrbelastungen für die nordrhein-westfälische Wirtschaft einhergehen", betonte Sektionssprecher Christian-Eldach Herfeldt abschließend.