16. September 2015
Was will TTIP wirklich?
Unternehmerfrühstück der Sektion Hannover
Thema diesmal war die Transatlantische handels- und Investitionspartnerschaft. „Mit TTIP Chancen nutzen statt Ängste verbreiten“ lautete dann auch der Appell von Dipl.-Kfm. Andreas Povel, der Hauptgeschäftsführer der AmChamGermany, der aus Frankfurt auf Einladung des Landesverbandes Niedersachsen des Wirtschaftsrates den Weg nach Hannover gekommen war.
v.l.n.r.: Uwe Fendler, Sprecher der Sektion Hannover; Andreas Povel, Hauptgeschäftsführer der American Chamber of Commerce in Germany; Jan Christian Janßen, Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates Niedersachsen (Foto: Wirtschaftsrat)

Herr Povel machte als Referent des Morgens deutlich, dass TTIP mehr bedeutet als nur den Abbau von Zöllen und Handelshemmnissen. So besteht mit TTIP u.a. die Chance, globale Standards zu setzen und Nachhaltigkeit zu stärken sowie eine deutliche Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Handel. TTIP bedeutet die Zusammenlegung der beiden größten und wichtigsten Wirtschaftsräume der Welt.

 

Die Präsentation von Herrn Povel finden Mitglieder des Wirtschaftes im VIP-Bereich auf der Homepage unseres Landesverbandes.