11. September 2014
Junger Wirtschaftsrat besucht Mashsee-Brauerei
„Since 2014“, seit 2014, das sieht man wenn man eine Flasche der Mashsee Brauerei GmbH & Co. KG in den Händen hält. Ein Beweis dafür, dass neuerdings ein Craft Beer Ruck durch Deutschland geht.
(Foto: Wirtschaftsrat)

Ende April 2014 eröffneten der Biersommelier Alexander Herold und der Braumeister Kolja Gigla den Craft Beer Kontor in Hannover, daran angeschlossen ist die Kleinstbrauerei Mashsee. Grund genug für den Vorsitzenden des Jungen Wirtschaftsrat in Niedersachsen, Tobias Barthel, mit dem Jungen Wirtschaftsrat dieser Neugründung einmal nachzugehen und das Produkt zu testen. Der Name Mashsee entstand aus einem Wortspiel: Zum einen liegt Hannover in der Nähe des Maschsees und „mash“ bedeutet im Englischen „Maische“, so entstand der Name Mashsee. Das erste Bier der kleinen Brauerei ist ein hopfengestopftes untergäriges Lagerbier mit dem Namen TrainingsLager. Jedes neue Bier dürfen die Kunden des Craft Beer Kontors probieren. Wenn es gut ankommt darf Deutschlands Craft Beer Gemeinde ein neues Bier der Mashsee Brauerei erwarten.