27. September 2013
Stuckmann erneut zum Sprecher des Wirtschaftsrates Gelsenkirchen gewählt
Vorstand einstimmig bestätigt
Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung der Sektion Gelsenkirchen des Wirtschaftsrates wurde der Gelsenkirchener Rechtsanwalt Volker Stuckmann einstimmig in seinem Amt als Sprecher bestätigt.

Ebenfalls ohne Gegenstimme wurden als weitere Mitglieder des Vorstandes Wolfgang Berger, Treuhand West GmbH, Michael Heinlein, Gelsenwasser AG, und Herbert Kolacki gewählt. Ehrenvorsitzender Egon Gladen, AHAG Automobil Handels-Ges. Egon Gladen GmbH, übermittelte seine besten Wünsche.

 

„Es freut mich ganz besonders im 50. Gründungsjahr des Wirtschaftsrates als Sprecher der Sektion wiedergewählt worden zu sein. Diese hohe Zustimmung für den Vorstand ist für mich sowohl ein Zeichen der Zufriedenheit mit unserer Arbeit in den zurückliegenden Jahren als auch ein Ansporn, den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortzusetzen. Aus in Zukunft wird der Wirtschaftsrat das ordnungspolitische Gewissen für die Politik blieben. Wie wichtig diese Stimme gerade heute ist, erkennen immer mehr Unternehmer und treten unserem Verband bei“, unterstrich Stuckmann in seinem Dankeswort nach der Wahl.


Aktuell belaste die Unternehmen auch in Gelsenkirchen, so der Sektionssprecher weiter, die Frage nach der Umsetzung der Energiewende. Weitere politisch begründete Kostensteigerung gefährdeten insbesondere die energieintensiven produzierenden Unternehmen. Stuckmann erinnerte daran, dass gerade diese Unternehmen Deutschland aus der Krise gerettet hätten. „Die Energiewende benötigt eindeutig mehr Marktwirtschaft.“

Kontakt
Manfred Ringmaier
Landesgeschäftsführer

Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen

Telefon 02 11-68 85 55-0
Telefax  02 11-68 85 55 77

LV-NRW@wirtschaftsrat.de