16. November 2020
Wirtschaftstag 2020
Bitte merken Sie sich diesen Termin vor

Die Pandemiebekämpfung mit hohen Schuldenbergen, aufgeblähten Notenbankbilanzen und mehr staatlichen Interventionen wirft ganz grundsätzliche Fragen auf: Wie kehren wir zurück zur Ordnung der Sozialen Marktwirtschaft, dem Erfolgsmodell unseres Landes? Deshalb ist es wichtig, unsere starke unternehmerische Stimme zu erheben und eine Zukunftsdebatte zu entfachen, wie wir die Wachstums- und Innovationskraft der Wirtschaft ausbauen, die mittelständische Struktur – das Rückgrat unserer Wirtschaft - erhalten und stärken sowie den lange angemahnten Digitalisierungsschub nutzen können. 

Unter diese Leitfragen stellen wir unseren Wirtschaftstag 2020,

 

am 16. November 2020,
im Hotel Estrel, Sonnenallee 225, 12057 Berlin.

 

Aufgrund der in diesem Jahr geltenden strikten Anforderungen der Hygiene- und Abstandsregeln haben wir nur ein sehr begrenztes Kontingent für die Präsenzteilnahme, das bereits vollends vergriffen ist. Aber Sie sollen auch als digital zugeschaltete Teilnehmer wissen, dass wir für den Wirtschaftstag 2020 bestmöglich vorgesorgt haben.

 

Wir möchten in diesem Jahr allen, die nicht vor Ort am Wirtschaftstag teilnehmen können, herzlich einladen, digital am Wirtschaftstag mitzuwirken und veranstalten den Wirtschaftstag als Hybrid-Format - live vor Ort und gleichzeitig digital. Selbstverständlich behält der Wirtschaftstag seinen Charakter als eine der herausragenden wirtschaftspolitischen Plattformen. Auch in diesen turbulenten Zeiten begrüßen wir führende Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik zu einem abwechslungsreichen Austausch. So freuen wir uns auf die Mitwirkung von hochrangigen Persönlichkeiten wie dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, dem Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, den Bundesministern Olaf ScholzProf. Helge BraunPeter Altmaier und Jens Spahn, dem niederländischen Finanzminister Wopke Hoekstra, FDP-Generalsekretär Dr. Volker Wissing, WR-Vizepräsident Friedrich Merz, UBS-Verwaltungsratschef Prof. Axel Weber, Ministerpräsident a.D. Prof. Roland Koch, Deutsche Bank Chef Christian Sewing und BASF-CEO Dr. Martin Brudermüller

 


Termin vormerken