14. Mai 2019
"Lebens- und Arbeitswelten der Zukunft"
Zukunftsforscher Michael Carl, Direktor des "carl institute for human future" zu Gast beim Landesverband Sachsen-Anhalt, Sektion Magdeburg.
v.l.n.r. Sirko Scheffler, Vorsitzender der LFK Internet und Digitale Wirtschaft; Michael A. Hoffmann, Sprecher der Sektion Magdeburg; Karolin Reinhold, CDU Kandidatin für das Europa Parlament; Markus Kurze, MdL; Dirk Nowak, Geschäftsführer Orion Verwaltungs GmbH; Michael Carl, Direktor carl institute for human future - Bild @Wirtschaftsrat

Auf die Frage, ob wir vor guten oder schlechten Zeiten stehen, antwortet der Zukunftsforscher Michael Carl, dass die gute Nachricht ist, dass wir das selbst entscheiden können.„Lebens- und Arbeitswelten der Zukunft“ war das Thema unserer Veranstaltung in Lostau-Möser an der mehr als 50 Gäste teilnahmen. Nach einem Grußwort von Michael Kurze MdL, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU Fraktion, fesselte Michael Carl, Direktor des carl institute for human future, die Anwesenden mit seinem Impulsvortrag.


In seinem Vortrag lenkte Zukunftsforscher  Michael Carl den Fokus auf die Lebens- und Arbeitswelten im Jahr 2030 und danach. „Verrücktes von heute wird das Normale von morgen“ sagte er. Von Human-Digital-Teams bis hin zu 3D-Drucken für Organe, von Kryptowährung und künstliche Intelligenz als Realität im zukünftigen Wirtschaftsleben, von Veränderungen und Anforderungen im Arbeitsalltag von Unternehmen, über Herausforderungen um jetzt die richtigen Entscheidungen für eine erfolgreiche Zukunft zu treffen und Forderungen an die Politik faszinierte er die Gäste mit seiner Präsentation.

Stehend: Zukunftsforscher Michael Carl, Direktor carl institute for human future - Bild @Wirtschaftsrat

Eingeloggte Mitglieder können hier zu diesem Thema diskutieren.