17. November 2010
Anlässlich der Beratungen der EU-Finanzminister über die Verschuldungssituation Irlands und Portugals erklärt der Präsident des Wirtschaftsrates der CDU, Kurt J. Lauk:
"Nur Schuldenabbau und ein harter Stabilitätspakt sichern einen starken Euro"
Pressemitteilung
„Angesichts der jüngsten Meldungen aus Irland müssen die Mitgliedstaaten endlich mit Einigkeit den Schuldenabbau angehen. Alle Länder, die da nicht mitziehen, gefährden in verantwortungsloser Weise unsere gemeinsame Währung und Gemeinschaft!“ Bundeskanzlerin Angela Merkel habe Recht, wenn sie feststelle: Die Zukunft Europas und damit das Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger dürften nicht aufs Spiel gesetzt werden. Europa stehe am Scheideweg: Wenn der Euro scheitere, dann zerbreche mehr als nur die Gemeinschaftswährung.