15. Februar 2015
Für Innovation und Leistung
Hochschulpakt muss Wettbewerbsfähigkeit technischer Universitäten nachhaltig sichern

Die Zukunft von Forschung und Lehre an den Universitäten in Hessen ist ein zentrales Thema im Wirtschaftsrat der CDU. Prof. Helmut Schetter, Vorsitzender in Hessen: „Wir haben in diesem Land exzellente Forschungseinrichtungen und eine hervorragende Ausbildung. Wir begrüßen, dass die Landesregierung überdurchschnittlich Mittel für ihre Hochschulen bereitstellt. In den derzeit laufenden Beratungen über den Hochschulpakt 2016 – 2020 werden entscheidende Weichen gestellt.“


„Erfindergeist basierend auf Natur- und Ingenieurwissenschaften ist der entscheidende ,Rohstoff‘ unseres Landes. Starkes Interesse für MINT-Fächer und die Ausstattung technischer Universitäten bestimmen auch künftig unseren Erfolg“, sagte Schetter.Neben einer hochqualifizierten Lehre dürfe die Forschung nicht an Bedeutung verlieren. Gerade sie sei es, die die Innovationsfähigkeit trage und den Nährboden für umfangreiche Start-ups, Firmengründungen und Arbeitsplatzangebote bevorzugt in Hessen bilde.


„Auch im Vergleich der TU9 und besonders im internationalen Wettbewerb darf die Technische Universität Darmstadt nicht zurückfallen.Die grün/rote Landesregierung in Baden-Württemberg hat gerade in Stuttgart und Karlsruhe ambitionierte Maßstäbe gesetzt“, sagte der Landesvorsitzende, der auch Vizepräsident des Wirtschaftsrates Deutschland ist.

Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47