16. Oktober 2015
Schwarze Null muss gehalten werden
dpa

Gegenüber der Deutschen Presse Agentur warnte der Wirtschaftsrat der CDU "die Unionsparteien davor, die Kosten der Flüchtlingskrise mit neuen Schulden aufzufangen. "Die "schwarze Null" muss für die nächste Generation gehalten werden". Die Union dürfe nicht das "letzte große Generationen-Thema aufgeben", fordert der Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU, Wolfgang Steiger. "Neue Schulden seien die Steuererhöhungen von Morgen. Deshalb sei es richtig, dass Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) alle Leistungen auf den Prüfstand stelle", so Steiger weiter. 

 

SIe können die Agenturmeldung unter diesem Link nachlesen. 

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de