03. November 2016
Migrantenökonomie im Wandel der Zeit
Abendveranstaltung mit Nesrin Odabasi und Önder Kurt
Auf Einladung des Jungen Wirtschaftsrates fand am Donnerstagabend zusammen mit WIN e.V. ein Expertengespräch zum Thema „Vom Migranten zur wirtschaftlichen Triebfeder in Deutschland“ statt. Bei einer besonderen Atmosphäre begrüßte Herr Dr. Andreas Göhring, Leiter der Wirtschaftsakademie WafM, einen Kreis von Gästen in den renovierten Räumen des alten Bahnhofgebäudes in Mellendorf.
v.l.n.r. Önder Kurt, Generalsekretär des BUV; Nesrin Odabasi, Vorsitzende des Integrationsnetzwerks der CDU; Dr. Andreas Göhring, Leiter der Wirtschaftsakademie WafM (Foto: Wirtschaftsrat)

Dank der Impulse von Nesrin Odabasi, Vorsitzende des Integrationsnetzwerks der CDU in Niedersachsen und Önder Kurt, Generalsekretär des BUV (Bundesverband für unternehmerische Vielfalt), kam es zu einer angeregten Gesprächsrunde. Gemeinsam mit Wirtschaftsvertretern wurden Meinungen und Erfahrungen zum branchenspezifischen Fachkräftemangel in der Region Niedersachsen ausgetauscht. Besonders Handwerks- und Pflegeberufe hätten bei jungen Menschen in den letzten Jahren an Attraktivität verloren.

 

Laut Frau Odabasi sei es Pflicht  der Bundespolitik, dieses Problemfeld aktiv anzugehen. Hierbei müsse unternehmerische Vielfalt als Innovationskraft und Chance für den gesamten deutschen Arbeitsmarkt verstanden werden.