04. Januar 2017
Marcus Ewald auf Jungem Wirtschaftstag zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt
Unterstützt wird Marcus Ewald künftig von den beiden stellvertretenden Bundesvorsitzenden Sarah Hagenkötter und Jan Brorhilker.
von links: Marcus Ewald, Sarah Hagenkötter und Jan Brorhilker

Auf dem Jungen Wirtschaftstag der CDU e.V. wurde Marcus Ewald, 33, zum neuen Bundesvorsitzenden des Jungen Wirtschaftsrats gewählt. Er ist Geschäftsführender Gesellschafter bei Ewald & Rössing in Mainz und berät Unternehmen im Bereich Krisenmanagement. Unterstützt wird Marcus Ewald künftig von den beiden stellvertretenden Bundesvorsitzenden Sarah Hagenkötter, 29, Head of Corporate M&A Germany bei Marsh GmbH in Frankfurt am Main, sowie Jan Brorhilker, 35, Partner bei Ernst & Young GmbH in Hamburg und Ressortleiter Finanzen bei gruenderszene.de.  Gemeinsam wollen sie den Austausch von jungen Unternehmern und Führungskräften untereinander stärker fördern und junge Leistungsträger vermehrt mit Entscheidern aus Wirtschaft und Politik zusammenbringen.

 

Der bisherige Bundesvorsitzende Dr. Alexander Bode eröffnete zum letzten Mal nach zwei Jahren den Jungen Wirtschaftstag. Unter dem Titel „Smart Regulation – Intelligente Gesetzgebung und Regulierung im Zeitalter der Digitalisierung“ präsentierte er ein umfassendes Positionspapier, in dem konkrete Forderungen für eine innovationsfreundliche Regulierung gestellt werden.

 

 

Hier gelangen Sie zum vollständigen Veranstaltungsbericht und zur Bildergalerie.