17. November 2016
Wirtschaftsrat Landesverband Rheinland-Pfalz fordert Schulfach "Wirtschaft"
Online-Ausgabe der Eifel-Zeitung
Landesvorsitzender Frank Gotthardt: Schüler brauchen Grundlagenwissen über wirtschaftliche Zusammenhänge – Ludwig Erhards Soziale Marktwirtschaft ist wichtiger Teil der Allgemeinbildung

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V., Landesverband Rheinland-Pfalz, fordert die Landesregierung auf, das Schulfach „Wirtschaft“ einzuführen.

 

„Wenn es eine zentrale Zielsetzung der allgemeinbildenden Schulen ist, Kinder und Jugendliche auf das Leben vorzubereiten, dann gehören die Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft auf den Stundenplan. Auch den Vater unseres deutschen Erfolgsmodells, Ludwig Erhard, müssten alle Schüler als wichtigen Teil ihrer Allgemeinbildung kennenlernen. Unsere Schüler sollten frühzeitig und möglichst umfassend mit der Realität in der Wirtschaft und in den Unternehmen vertraut gemacht werden“, fordert Frank Gotthardt, Landesvorsitzender des Wirtschaftsrates Rheinland-Pfalz.

 

Den vollständigen Bericht können Sie hier nachlesen.