14. März 2017
Startups und was wir von ihnen lernen können
Die Sektion Villingen-Schwenningen-Donaueschingen diskutiert mit Gründer und Startup-Coach Johannes Ellenberg von Accelorate Stuttgart bei ebm-papst in St. Georgen
Wolfgang Beyer, Sektionssprecher (Foto: Wirtschaftsrat)

Unternehmensgründungen zählen zu den Wachstumsmotoren einer Volkswirtschaft. Denn die Innovationskraft von Startups fördert und sichert auch für kommende Generationen Wertschöpfung und Arbeitsplätze. Dabei halten neue Technologien und digitale Lösungen ungebremst in allen Branchen Einzug. Sie bieten dem Mittelstand die Chance, mit Hilfe innovativer Verfahren Lösungen zur Prozessoptimierung und zur Effizienzsteigerung bisheriger Produktionswege zu finden.

Johannes Ellenberg, Accelerate Stuttgart GmbH (Foto: Wirtschaftsrat)

Wie diese Chancen aussehen können, diskutierten die Mitglieder der Sektion Villingen-Schwenningen-Donaueschingen mit Johannes Ellenberg, Gründer und engagierter Unterstützer der Startup-Community Stuttgart. Ellenberg betreut mit seinem Accelerator-Programm Startups in der Frühphase und unterstützt sie dabei, ihr Unternehmen am Markt zu platzieren. 

(Foto: Wirtschaftsrat)

„Startups sind nicht die kleine Version eines großen Unternehmens“, stellte Hauptredner Johannes Ellenberg zu Beginn der Veranstaltung fest. Vielmehr seien extreme Unsicherheit und eine temporäre Organisationsform auf der Suche nach Geschäftsmodellen die Kernmerkmale. Die Probleme etablierter Unternehmen sieht Ellenberg vor allem in Shareholder-getriebenen Eignermodellen, die den Fokus auf Profitmaximierung anstatt auf Kundenbedürfnisse setzten. Klar sei für ihn der folgende Zusammenhang: Je größer das Unternehmen, desto mehr Hierarchieebenen sind vorhanden, desto größer die Entfernung vom Kunden und desto schwieriger sei das Eingehen auf dessen Bedürfnisse.Beeindruckt zeigte sich Ellenberg in der anschließenden Diskussion von den Bemühungen des gastgebenden Unternehmens ebm-papst um Umweltschutz und Energiesparmaßnahmen -kurz „GreenTech“ genannt. ebm-papst ist ein in Deutschland ansässiger, weltweit tätiger Hersteller von energieeffizienten Ventilatoren und Elektromotoren und Marktführer in der Luft- und Antriebstechnik. Die ebm-papst GreenTech-Philosophie lautet „ressourcenschonend in der Herstellung, energieeffizient im Betrieb“. Im Grundsatz „Jedes neue Produkt muss seinen Vorgänger ökologisch und ökonomisch übertreffen“ spiegelt sich der Gedanke wider. Das Unternehmen wurde dafür bereits mit dem deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.