04. Juli 2017
Union nimmt Forderung des Wirtschaftsrates nach höherer Entlastung in Steuerpläne auf
Reuters und Spiegel Online

Der Wirtschaftsrat freut sich, dass seine Forderungen nach höheren Steuerentlastungen in das Regierungsprogramm der Union für 2017 bis 2021 aufgenommen wurden und positioniert dazu heute auf Reuters und Spiegel Online. Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates: „Wir werten sehr positiv, dass die Union in ihrem Wahlprogramm über die ursprünglich angekündigten 15 Milliarden Euro deutlich hinausgeht und an die vom Wirtschaftsrat geforderten 30 Milliarden Euro herankommt.“

 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf Spiegel Online.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf Reuters Online.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de