11. Oktober 2017
Schäuble-Fahrplan für ESM muss auf Agenda der neuen Bundesregierung
finanzen.net, finanznachrichten.de

Anlässlich der Jahrestagung des IWF in Washington fordert der Wirtschaftsrat die neue Bundesregierung auf, sich die Vorschläge von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zu eigen machen. Zahlreiche Finanzmedien zitieren hierzu Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates: "Die Initiative Wolfgang Schäubles, den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) zu einem Europäischen Währungsfonds auszubauen, kann ein wichtiger Schritt für eine gestärkte Eigenverantwortung und mehr Regeltreue in Europa sein."

 

Lesen Sie hier den Beitrag auf finanzen.net.

 

Lesen Sie hier den Beitrag auf finanznachrichten.de.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de