13. Mai 2019
"Für offene Grenzen und gemeinsame Standards!"
Europadialog des Wirtschaftsrates Hochsauerland mit Dr. Peter Liese MdEP
Dr. Peter Liese MdEP während seines Vortrages (Foto: Wirtschaftsrat)

„Für unsere Unternehmen sind offene Grenzen und gemeinsame Standards im europäischen Binnenmarkt unverzichtbar“, betonte der Sprecher der Sektion Hochsauerlandkreis des Wirtschaftsrates der CDU e.V., Dr. Marc Zoellner, zu Beginn eines Europadialoges in den Räumlichkeiten des Familienunternehmens FALKE. Der Geschäftsführer, Paul Falke, begrüßte persönlich die Mitglieder des Wirtschaftsrates und freute sich sehr, Dr. Peter Liese MdEP, Nordrhein-Westfalens CDU-Spitzenkandidat für die Europawahl, begrüßen zu können. Dr. Liese ließ es sich, wie auch die weiteren Teilnehmer, nicht nehmen, die beeindruckenden Produktionsräume des weltbekannten Textilunternehmens zu erkunden.

 

v.l.n.r. Paul Falke, Dr. Peter Liese MdEP, Dr. Marc Zoellner (Foto: Wirtschaftsrat)

Nach der Betriebsbesichtigung sprach der Spitzenkandidat über die Bedeutung Europas. „Europa ist gerade für uns in Nordrhein-Westfalen im Herzen des Kontinents von existenzieller Bedeutung. Unser Exportland NRW und insbesondere unser Südwestfalen mit seinen rund 150 Weltmarktführern profitieren wirtschaftlich massiv vom Europäischen Binnenmarkt“, stellte Dr. Liese heraus.