18. September 2017
Parteiprogramm der CDU Niedersachsen auf dem Prüfstand
Die Landesfachkommission Haushalt, Finanzen und Steuern im Gespräch mit Reinhold Hilbers MdL
Erneut durfte die Landesfachkommission Haushalt, Finanzen und Steuern unter dem Vorsitzenden Joachim Dallwig, den haushaltspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Reinhold Hilbers MdL, in den Räumen der Ernst & Young GmbH Hannover begrüßen. Mit Blick auf die Bundetags- und Landtagswahlen stand die Umsetzung der haushaltspolitischen Forderungen der niedersächsischen Unternehmen im Mittelpunkt der Diskussion.
v.l.n.r. Dr. Henrik Ahlers, Ernst & Young Hannover; Joachim Dallwig, Vorsitzender der Landesfachkommission; Reinhold Hilbers, MdL

Nach einleitenden Worten durch Herrn Dallwig sowie durch Dr. Henrik Ahlers, Leiter der Steuerabteilung Ernst & Young Hannover, stellte der Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers in seinem Impulsvortrag die wirtschaftspolitische Ausrichtung der CDU Niedersachsen vor. Diese Ausrichtung wurde durch die anwesenden Unternehmer in einem regen Gedankenaustausch geprüft. Mitglieder des Wirtschaftsrates befürworteten die Vorhaben, die kalte Regression abzubauen und den Solidaritätszuschlag abschaffen zu wollen.

 

Keine stärkere Besteuerung für mittelständische Unternehmen sowie die Einführung eines transparenten Steuerbescheides stießen ebenso auf Zustimmung. Jedoch monierten die Unternehmer in anderen Themenbereichen mangelnden Fortschritt. Diskussionsbedarf herrschte in Bezug auf die Höhe der Ausgaben für verbeamtete Arbeitskräfte und der mangelhaften Wirtschaftlichkeit vieler Krankenhäuser in der Region sowie der Einführung einer Zinsschranke.

Nach den Wahlen müsse die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik gestärkt werden, um den Wirtschaftsstandort Niedersachsen attraktiv zu halten. Hierbei werde die Landesfachkommission Haushalt, Finanzen und Steuern des Wirtschaftsrates Niedersachsen als Expertengremium besonders auf die Umsetzung der Vorhaben achten.

 

Der Wirtschafstrat bedankt sich herzlich bei der Ernst & Young GmbH Hannover für die organisatorische Unterstützung.