21. April 2021
EU will globale Standards für künstliche Intelligenz setzen
Reuters

Der Wirtschaftsrat warnte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters davor, den heute von der Europäischen Kommission vorgestellten Regulierungsrahmen für Künstliche Intelligenz (KI) im weiteren Verfahren zu verschärfen. "Es darf keinesfalls eine Überregulierung geben. Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie für die europäische Wirtschaft, ihr enormes Wertschöpfungspotential sichert den Wohlstand künftiger Generationen“, erklärt Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates. „Noch stehen wir ganz am Anfang einer langen Entwicklungsphase. Wir dürfen deshalb nicht dieselben Fehler wiederholen wie an anderer Stelle, und bereits im Vorfeld etwa wegen Datenschutzbedenken zu enge gesetzliche Grenzen ziehen.“

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de