21. August 2021
Gegenwind für neue Energiebeihilferegelungen verstärkt sich

top agrar online

Der von der Europäischen Kommission kürzlich vorgestellte Entwurf für neue Leitlinien zu staatlichen Klima-, Umweltschutz- und Energiebeihilfen erhält immer mehr Gegenwind aus der deutschen Wirtschaft. Die neuen Vorgaben der Brüsseler Behörde sehen vor, den Kreis der Unternehmen, die von Ermäßigungen auf die Umlage nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) profitieren können, spürbar einzuschränken. Der Wirtschaftsrat der CDU forderte in der vergangenen Woche den Erhalt der derzeitigen Ausgleichsregelung. Nur mit einer lebendigen und innovativen Volkswirtschaft könne Deutschland seine Klimaziele erreichen und gleichzeitig Wohlstand und Lebensstandard erhalten, erklärte der Generalsekretär des Vereins, Wolfgang Steiger.

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf top agrar online.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de