02. Juni 2014
Deutschland zukunftsfähig machen
Wolfgang Steiger zu Gast in Bremen
Am Montag den 2. Juni war der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, zu Gast in Bremen. Anlässlich einer gemeinsamen Vorstandssitzung und einer anschließenden Abendveranstaltung mit Unternehmerinnen und Unternehmern äußerte Steiger seine Gedanken zur Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft.
Foto: Wirtschaftsrat

„Wir haben ein dynamisches Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell gewählt, aber unser Land lebt derzeit von seiner Substanz. Doch gerade die Wachstumsdynamik der Sozialen Markwirtschaft hat uns einmal groß gemacht. Auf der ganzen Welt werden die Weichen für die Zukunft gestellt.“


Als Speerspitze der Sozialen Marktwirtschaft bekannte sich der Wirtschaftsrat bei der Veranstaltung zum Fortschritt durch Wettbewerb, zu Chancen durch Freiheit und zum Wohlstand durch Leistung. In einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft müssen sich Unternehmerinnen und Unternehmer auf die Wurzeln ihres Erfolgs besinnen.


Neben der Diskussion um die Reform des EEG und die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes fanden auch die jüngsten Rentenbeschlüsse Eingang in die Debatte. Die Bremischen Unternehmerinnen und Unternehmer berichteten dabei von den alltäglichen Herausforderungen in ihren jeweiligen Unternehmen und Branchen.