16. Januar 2018
"Wirtschaftsinitiative ZUKUNFTINC. - Ein Netzwerk voller Chancen"
Unternehmerfrühstück der Sektion Hannover mit Alexander Walter, Jäger Holding GmbH
Nachdem im Dezember 2017 bereits Tina Voß zu Gast in der Sektion Hannover war, setzte Herr Alexander Walter, Personalleiter der Arnold Jäger Holding GmbH, die wirtschaftspolitische Frühstücksreihe zum Thema „Fachkräfte und Arbeitsmarkt in Deutschland“ fort.
Gäste und Mitglieder des Wirtschaftsrates Niedersachsen (Foto: Wirtschaftsrat)

Eingeleitet wurde die Veranstaltung durch den Sektionssprecher Marius-Quintus Jäger, Geschäftsführer Arnold Jäger Holding GmbH, welcher die anwesenden Gäste im Radisson Blu begrüßte und auf die folgenden Frühstücksveranstaltungen hinwies.

 

Anschließend stellte Herr Walter den anwesenden Unternehmern die Initiative ZUKUNFTINC. vor, ins Leben gerufen von neun Unternehmen mit Stammsitz in der Region Hannover. Sie sind allesamt Marktführer, attraktive Arbeitgeber, international erfolgreich und ein Stück Hannover. In der gemeinsamen Jobbörse bieten die Mitgliedsunternehmen – ob an ihrem Stammsitz oder in den zahlreichen Niederlassungen – attraktive Arbeitsplätze und Möglichkeiten an. Damit entsteht für Schüler, Studenten und Fachkräfte eine Perspektive in Hannover.

 

Besonders erwähnt wurde das Projekt „fit für die Ausbildung“, welches sich zunächst an Problemschüler richtete und ihnen bestimmte Ausbildungsberufe näher bringen sollte. Seit 2016 wurde das Projekt ebenfalls auf Flüchtlinge oder anders zugewanderte Personen in Niedersachsen ausgeweitet, mit dem Unterschied, dass ein zusätzlicher Sprachkurs enthalten ist. Herr Walter betonte dabei die Motivation der Einwanderer. Für dieses Projekt erhielt die ZUKUNFTINC. Initiative 2017 neben vier anderen Unternehmen den Niedersächsischen Integrationspreis.

Herr Alexander Walter, Personalleiter der Arnold Jäger Holding GmbH mit Gästen und Mitgliedern des Wirtschaftsrates Niedersachsen (Foto: Wirtschaftsrat)

In angenehmer Atmosphäre beantworteten Herr Walter und Herr Jäger Fragen der interessierten Gäste und Mitglieder des Wirtschaftsrates Niedersachsen, die während des Vortrages gestellt wurden. Im Anschluss wurde lebendig diskutiert.