15. März 2012
„Griechenland muss zu seinen Zusagen stehen!“
Klaus-Peter Flosbach MdB vor dem Wirtschaftsrat in Wuppertal
„Die Unterstützung Griechenlands war und ist richtig,“ erklärte Klaus-Peter Flosbach, der finanzpolitische Sprecher der Unions-Fraktion im Bundestag, vor den Mitgliedern und Gästen der Sektion Bergisch Land des Wirtschaftsrates. Griechenland müsse jetzt allerdings selbst Anstrengungen unternehmen, um das Land langfristig zu konsolidieren.
v.l.n.r.: Klaus-Peter Flosbach MdB; Hagen Dörsch, Sprecher der Sektion Bergisch Land (Foto: Wirtschaftsrat)

Entscheidend hierfür seien die konsequente disziplinierte Fortsetzung der Sparpolitik, die Umsetzung der bereits beschlossenen Strukturreformen und die Ingangsetzung einer strukturpolitisch orientierten Wachstumsagenda. „Diese Maßnahmen müssen streng befolgt werden, denn Griechenland ist noch lange nicht über den Berg“, so der Politiker.

 

Die Stabilisierung des Euro sei auf dem richtigen Weg. Es seien Fortschritte in Irland, Italien, Spanien und Portugal zu beobachten. „Mit dem ESM und dem Fiskalpakt geben wir eine dauerhafte Antwort auf die Herausforderungen der Krise. Beides wird zu einer Stabilisierung Europas führen - wenn die Vereinbarungen eingehalten werden," betonte Flosbach.