17. August 2021
"Wir brauchen eine Energiewende 2.0"
Friedrich Merz beim Wirtschaftsrat NRW
v.l.n.r: Dr. Marc Andree Groos, Michael Scheller, Boris Langerbein, Marcel Abel, Friedrich Merz, Dr. Hans-Jürgen Brick, Johannes Rump, Kai Beutler (Bild: Oventrop)

Die Landesfachkommission Energie- und Umweltpolitik war mit einem prominenten Podium zu Gast bei der Firma Oventrop. Geschäftsführer und Gastgeber Johannes Rump freute sich, neben dem Vizepräsidenten des Wirtschaftsrates, Friedrich Merz, und dem Vorsitzenden der Landesfachkommission, Dr. Hans-Jürgen Brick (Amprion GmbH), weitere Experten zum Thema „Die Energiewende beginnt im Gebäude“ auf dem Podium zu begrüßen, darunter Dr. Marc Andree Groos (Vaillant GmbH), Marcel Abel (JLL) und Boris Langerbein (INTILION Hub GmbH).

 

Mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl forderte Friedrich Merz eine Energiewende 2.0. „Die Energiewende muss eines der wichtigsten Themen der kommenden Legislaturperiode sein.“ Die weiteren Podiumsgäste stimmten darin überein und betonten, man müsse in diesem Zusammenhang die Themen Sektorenkopplung, Digitalisierung und Netzausbau stärker forcieren und die vielen verschiedenen Akteure zusammenbringen. Die Energiewende könne nur gemeinsam gelingen.