Umwelt- und Energiepolitik

Basis für eine prosperierende und exportstarke Volkswirtschaft ist eine preiswerte, zuverlässige und umweltschonende Energieversorgung. Die Sicherung stabiler, international wettbewerbsfähiger Energiepreise gehört damit zu den dominanten und ständigen Herausforderungen von Politik und Energiewirtschaft.

Die Landesfachkommission „Umwelt- und Energiepolitik“ verfolgt den Anspruch, Lösungsvorschläge zu erarbeiten, die einerseits eine verlässliche und wettbewerbsfähige Energieversorgung sichern und andererseits den Weg eröffnen in eine zukunftsorientierte, innovative Energieversorgung mit stetig steigenden Anteilen an erneuerbaren Energieträgern.
© gzfz / Fotolia.de

Die eingeleitete Energiewende sieht die Landesfachkommission als Chance, sich verstärkt mit qualifizierten und realitätstauglichen Lösungsvorschlägen in die sogenannte Energiewendediskussion einzubringen. Es ist das Selbstverständnis des Fachgremiums, auf Basis möglichst umfassender Erfahrungswerte von Know-how-Trägern der Energiebranche, umsetzungsfähige Lösungsvorschläge für eine Neugestaltung der Energieversorgung zu erarbeiten. Ziel ist es, eine marktwirtschaftliche und zuverlässige Ausrichtung der Energieversorgung ohne wettbewerblich verzerrende Subventionen zu sichern. Weiterhin sollen vielfältige Erkenntnis- und Erfahrungswerte eingebracht werden, um auf diese Weise übergreifende, priorisierende Rahmendaten für Politik und Wirtschaft zu schaffen.

In der ersten Phase der Arbeit der Landesfachkommission wurden konzeptionelle Aspekte als „Lösungsvorschläge zur Energiewende“ erarbeitet, die in der laufenden zweiten Phase zu einem pragmatisch ausgerichteten „Konsens Papier“ zur Umsetzung zusammengefasst werden sollen. Hierbei werden Experten und Entscheidungsträger aus der Energiebranche, der Forschung und der Politik eingebunden.

 

 

Hier finden Sie die Broschüre "Umsetzungspfade für die Energiewende in Deutschland".

 

Aktuelle Positionspapiere der Landesfachkommission Umwelt- und Energiepolitik:


"Effektive und effiziente Umsetzung der Energiewende in Deutschland im Zusammenwirken mit der Europäischen Union" (PDF-Download - 738 KB)

 

 

 

 

 


Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft
Vorsitz
      Dr. Peter Birkner
Prof. Dr. Peter Birkner

Geschäftsführer
House of Energy e.V.
Kassel

"Die Energiewende ist eine der grundlegendsten Veränderungen der jüngeren Geschichte. Sie greift weit über den Bereich der Energietechnik hinaus und umfasst Informationstechnik, Industrie und Gewerbe, Transport, Finanzen, Politik und Gesellschaft. Ein kluger, ganzheitlicher und nachhaltiger Transformationsprozess, der Ökologie und Ökonomie im Auge behält, ist der wesentliche Erfolgsfaktor."
Dr. Manfred Schroeder (Stellv. Vorsitzender)     Senior Consultant             EBARA Corporation Strategy   Tokyo
Kontakt
Diana Schmidt
Referentin

Telefon: 069 / 72 73 13
Telefax: 069 / 17 22 47

d.schmidt@wirtschaftsrat.de


Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesgeschäftsstelle
Untermainkai 31
D-60329 Frankfurt / Main