07. Februar 2019
Neujahrsempfang des Wirtschaftsrates Bremen
Annegret Kramp-Karrenbauer als Ehrengast
Der Landesvorsitzende des Wirtschaftsrates in Bremen, Jörg Müller-Arnecke, konnte die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer als Gastrednerin beim Traditionellen Neujahrsempfang des Wirtschaftsrates Bremen im Stammhaus der OHB SE begrüßen.
Annegret Kramp-Karrenbauer als Hauptredner beim Neujahrsempfang (Foto: Christian Ströder)

Beim diesjährigen Traditionellen Neujahrsempfang des Landesverbandes Bremen waren über 200 Mitglieder, Gäste und Freunde des Wirtschaftsrates Bremen der Einladung gefolgt. In dem bis auf den letzten Platz gefüllten Konferenzsaal sprach zunächst der Gastgeber und Vorstandsvorsitzende der OHB SE, Marco R. Fuchs, einige Willkommensworte. Er betonte die Wichtigkeit der Arbeit des Wirtschaftrates, die Stärkung der Sozialen Marktwirtschaft und bedankte sich vorab voller Vorfreude bei den nachfolgenden Redner.


Der Landesvorsitzende und Unternehmer, Jörg Müller-Arnecke, begrüßte die anwesenden Politiker, Mitglieder des Landesvorstandes, die Gastrednerin sowie die Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft. In seiner Rede verwies Herr Müller-Arnecke auf zahlreiche Missstände aufgrund Versäumnissen in der Wirtschafts-, Verkehrs- und Bildungspolitik in Bremen hin. Er adressierte seine Forderungen nach unternehmerfreundlichen Rahmenbedingungen in Richtung Politik und plädierte für einen Politikwechsel in Bremen.


Danach sprach der CDU Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder in seinem kurzen Grußwort darüber, wie er diese Verantwortung mit seiner Partei gerne übernehmen würde, wenn diese in Bremen die Chance dafür bekommen würde. Der Politikneuling und Herzblutunternehmer betonte die Wichtigkeit des Einflusses von verantwortungsvollem Unternehmertum auf die Politik. Besonders das Bildungsthema brenne ihm unter den Nägeln, so Meyer-Heder, der nach seinen Worten die Bühne freimachte für Annegret Kramp-Karrenbauer.


Den Schwung der Worte nahm die CDU Parteivorsitzende redegewandt und routiniert auf. Frau Kramp-Karrenbauer begeisterte in ihrer Rede die Zuhörer mit ihrem Bogen an Themen von Europa bis nach Bremen: Sie plädierte für europäische Projekte und dafür, mit vereinten Kräften Impulse zu setzen und die Europawahl in den Fokus zu nehmen. Sie verwies auf Gemeinsamkeiten zwischen dem Saarland und dem Bundesland Bremen und machte Mut, dass es mit vernünftigen Finanz- und Entschuldungsregelungen Spielraum für wichtige Zukunftsprojekte gebe. Sie wehrte sich vehement dagegen, dass der Stand der Bildungspolitik in Bremen in der jetzigen Form weitergeführt werde und sprach sich ebenso vehement für ein wettbewerbsfähiges Schulsystem aus. Und sie sprach von Aufbruch und Unternehmerwillen, nannte die Gründerin von OHB, Christa Fuchs, als Vorbild sowie den IT Unternehmer Carsten Meyer-Heder. Annegret Kramp-Karrenbauer ermutigte alle Teilnehmer des Abends, die Chancen, die Bremen hat, zu nutzen und dafür zu kämpfen.


Nach diesen gelungenen Vorträgen konnten die Gäste dann im Foyer das Buffet genießen. So hatten alle Anwesenden die Gelegenheit, noch weiter miteinander ins Gespräch zu kommen und zu „networken“ oder einfach entspannt den Abend ausklingen zu lassen. Dabei erwies sich die Räumlichkeit der OHB Se mit seinen zahlreichen Modellen aus der Raumfahrt als perfekt geeigneter Rahmen für den Gedankenaustausch der Wirtschaftsrat Mitglieder und Gäste des Abends.

Impressionen Neujahrsempfang 2019
1 / 11

 

Kontakt
Dr. Barbara Rodewald
Landesgeschäftsführerin
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen
Wachtstraße 17-24
28195 Bremen
Telefon: (0421) 498 74 29
Telefax: (0421) 491 92 90