20. Juni 2013
"Ausgaben für die Familienpolitik auf den Prüfstand"
ARD: tagesschau.de

"Oberste Prioriät müsse die Sanierung der Staatshaushalte haben, forderte der CDU-Wirtschaftsrat. Insbesondere die Ausgaben für die Familienpolitik müssten auf den Prüfstand gestellt werden", sagte der Präsident des Wirtschaftsrates, Kurt Lauk, anläßlich der Jahres-Pressekonferenz. "Schließlich zähle Deutschland trotz Spitzenausgaben von jährlich 200 Milliarden Euro für Ehe und Familie mit rund 1,4 Kindern je Frau weiterhin zu den Schlusslichtern weltweit."

Link zum Beitrag vom 20.06.2013


Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de