14. Januar 2016
Athens Umsetzung der Reformen und Privatisierungen weiter zu schleppend
Wolfgang Steiger: Tsipras versucht sich unter Radar der Wahrnehmung wegzuducken

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. fordert die zügigere Umsetzung der zwischen der griechischen Regierung und der Eurogruppe vereinbarten Reformen. „Die Gläubiger dürfen sich nicht immer weiter hinhalten lassen. Die Regierung Tsipras muss zeigen, dass sie nach den Wahlen in der Realität angekommen ist, die Reformauflagen abarbeitet und auch tatsächlich umsetzt. Die Wähler haben ihr das Mandat dazu erteilt. Dennoch versucht sich Tsipras weiter unter dem Radar der Wahrnehmen wegzuducken, weil Terror und Flüchtlingskrise seit Monaten vieles überlagern. Europas Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel, wenn es Herrn Tsipras geforderte Reformen und Privatisierungen immer weiter verschleppen lässt“, erklärte der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de