26. Oktober 2017
Behandlungsqualität muss vor Kostenbetrachtung stehen
Jahrestagung 2017 „Erfolgsfaktoren für Kliniken" von WIRAT Fachkommission Gesundheitswirtschaft und VPKT e. V., 26.10.2017, Zentralklinik Bad Berka
Foto K. Seifert: Podium zum "Thüringer Gesundheitsgipfel"

Gesundheitseinrichtungen stellen sich in ihrem täglichen Streben nach optimaler Behandlungs- und Betreuungsqualität gegenüber den Patienten stets auch der Herausforderung nach dem wirtschaftlichsten Einsatz der verfügbaren Mittel. Neben den Themen Qualität und Wirtschaftlichkeit stehen auch horizontale und vertikale Vernetzung/Kooperationen mit im Focus der Überlegungen. Auch vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Schwerpunkte für den weiteren Erfolg in der strategischen Planung einer Klinik gesetzt werden können oder müssen. Fachinformationen und der Erfahrungsaustausch hierzu bildeten die Themen des 26. VPKT-Seminartages mit der Überschrift „Vernetzung, Sektorengrenzen überwinden, Qualität, Wirtschaftlichkeit – Worauf müssen sich auch zukünftig erfolgreiche Kliniken einstellen?“

 

Moderiert von Anke Geyer, Leiterin Medien und Kommunikation der Zentralklinik Bad Berka, näherten sich nach der Einleitung und Begrüßung durch Dr. Kerstin Haase, 1. Vorsitzende des Vorstandes des VPKT, Referenten sowie Teilnehmer diesen Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln:

 

Ministerialrat Markus Algermissen, Leiter der Unterabteilung 21 „Gesundheitsversorgung und Krankenhauswesen“, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin im Referat „Perspektiven für die stationäre Versorgung in Deutschland“;
Dr. med. Annette Rommel, 1. Vorsitzende des Vorstandes der Kassenärztliche Vereinigung Thüringen, Weimar mit „Unter welchen Bedingungen interagieren die niedergelassenen Ärzte und die stationären Leistungserbringer erfolgreich?“;

Dr. Arnim Findeklee, Leiter des vdek – Landesvertretung Thüringen, Erfurt, „Sind Veränderungen in der stationären Versorgung unabdingbar?“ sowie

Dr. Margarete Ostholt-Corsten MPH, Leiterin des Bereichs Reha-Qualitätssicherung, Epidemiologie und Statistik, Geschäftsbereich Sozialmedizin und Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung Bund, Berlin mit „Das neue Qualitätsmodell der DRV Bund“.

 

Der Einladung zur gemeinsam abgehaltenen Jahresveranstaltung mit Seminartag von der Thüringer Landesfachkommission Gesundheitswirtschaft im Wirtschaftsrat Deutschland (WR-LFK) und vom Verband der Privatkliniken in Thüringen e. V. (VPKT) folgten mehr als einhundert Verwaltungsleiter, Geschäftsführer, Betriebsräte, Chefärzte und Abteilungsleiter der Krankenhäuser und AHB- beziehungsweise Reha-Kliniken sowie gesundheitspolitisch Interessierte am 26. Oktober 2017 in die Zentralklinik Bad Berka.

Foto K. Seifert: Auditorium
Foto K. Seifert: Ausrichter, Veranstalter und Redner
Kontakt
Andreas Elm von Liebschwitz
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Thüringen
Telefon: 0361/ 5661488
Telefax: 0361/ 5661490