02. April 2014
Landesfachkommission Rohstoffpolitik
Besichtigung des Forschungsprojektes COMPLETE
Erforschung der CO2 Speicherung am Pilotstandort Ketzin
Die Landesfachkommission Rohstoffpolitik hatte für die Mitglieder des Wirtschaftsrates eine Besichtigung des Pilotstandortes zur Erforschung der CO2 Speicherung organisiert, um sich im Rahmen eines Vortrages und einer Führung über die Forschungsarbeiten und die aktuellen Ergebnisse zur CO2-Speicherung zu informieren.
Foto: Wirtschaftsrat

In Ketzin, 40 km westlich von Berlin, werden unter der Koordination des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ seit 2004 im Rahmen nationaler und europäischer Projekte das wissenschaftliche Verständnis der geologischen Speicherung von CO2 weiterentwickelt und die im Untergrund ablaufenden Prozesse der CO2-Injektion und -Ausbreitung erforscht. Am 01.01.2014 hat das Forschungsvorhaben COMPLETE (CO2 post-injection monitoring and post-closure phase at the Ketzin pilot site) zur geologischen CO2-Speicherung begonnen. Das Vorhaben hat eine Laufzeit von vier Jahren und führt die Forschungsarbeiten des im Dezember 2013 abgeschlossenen Projektes CO2MAN am Pilotstandort Ketzin fort. Zentrale Aufgaben von COMPLETE sind die weitere Überwachung des CO2-Speichers und der stufenweise Verschluss aller Bohrungen. Ziel ist es, mit diesen Aktivitäten wesentliche Erkenntnisse zum Verhalten des Speichers nach Beendigung der CO2-Einspeisung beizutragen und den gesamten Lebenszyklus des CO2-Speichers in Ketzin zu schließen.

 


Besuch des Wirtschaftsrates in Ketzin