27. Juni 2011
Landrat Frank Hämmerle über „Aktuelle Entwicklungen im Landkreis Konstanz“bei inpotron Schaltnetzteile
Das Unternehmen inpotron Schaltnetzteile stellte sich mit einer Betriebsbesichtigung den Mitgliedern des Wirtschaftsrates Konstanz-Westlicher Bodensee vor.
v.l.n.r: Landrat Frank Hämmerle, Dr. Peter Lang, Peter L. Müller, Thorsten Leipold, Hermann Püthe

inpotron Schaltnetzteile ist ein innovativer, kontinuierlich wachsender Hersteller getakteter Schaltnetzteile, DC/DC-Wandler sowie Komplettlösungen für industrielle und medizinische Anwendungen und zählt heute zu den Marktführern der Branche. Als Spezialist für die Konzeption, Entwicklung und Produktion kostenoptimierter, kundenspezifischer Lösungen für anspruchsvolle Kunden, verfügt die Firma über keine Standardprodukte. Jede Stromversorgungsbaugruppe wird individuell nach den Kundenanforderungen geplant und realisiert. Das Ergebnis bei jedem einzelnen Projekt ist damit: Ein innovatives, bezahlbares Produkt von höchster Qualität „Made in Germany“.

Hermann Püthe, Geschäftsführender Gesellschafter inpotron Schaltnetzteile GmbH; Dr. Peter Lang, Sektionssprecher Konstanz-Westlicher Bodensee

Frank Hämmerle, Landrat des Landkreises Konstanz, berichtete im Anschluss über die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Konstanz. Die Landtagswahl hat große Veränderungen mit sich gebracht und die Region ist in dynamischer Bewegung. Die Wirtschaftsvertreter fragten deshalb: Wie ist der Landkreis aufgestellt und welche Neuerungen werden in nächster Zeit auf die Region zu kommen?

 

Landrat Hämmerle zeigte zunächst die lokalen Gegebenheiten hinsichtlich Lage und Struktur, Wirtschaft und Arbeitsmarkt sowie Wirtschaft und Infrastruktur auf.  Danach stellte er die Wirtschaftsförderung im Landkreis Konstanz mit ihren Aufgaben, Themen und Projekten der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus und Europa in den Blickpunkt der Betrachtung.

Hermann Püthe, Frank Hämmerle, Eric Spaun, Dr. Peter Lang

Hämmerle ging dann dezidiert auf die veränderten politischen Gegebenheiten im Land Baden-Württemberg, die auch bis in den Land- und Wahlkreis Konstanz hineinstrahlen ein. Die Unternehmerinnen und Unternehmer nutzten intensiv die Möglichkeit des offenen Gesprächs.