25. September 2018
Betriebserkundung bei der Heinrich Georg Maschinenfabrik GmbH
Sektion Siegen zu Gast beim Kreuztaler Hidden Champion
v.l.n.r. Patrick Berg, Thomas Kleb und Horst-Uwe Nöh (Foto: Wirtschaftsrat)

Die Gelegenheit zu einem exklusiven Besuch des Kreuztaler Unternehmens Heinrich Georg Maschinenfabrik GmbH, einem der sog. „hidden champions“ des Siegerlandes, ließen sich die Mitglieder der Sektion Siegen des Wirtschaftsrates der CDU e.V. nicht entgehen und waren begeistert. „Wir haben ein wirklich beeindruckendes Unternehmen kennengelernt. Es zeigt, dass mittelständische Familienunternehmen aus der sogenannten Provinz keineswegs provinziell, sondern vielmehr global player sind, wie u.a. die Übernahme Capco Machinery Systems in den USA vor zwei Jahren zeigte,“ dankte Sektionssprecher Patrik Berg im Anschluss an die Betriebsführung und den intensiven Dialog zwischen den Unternehmern.

Thomas Weber führt die Teilnehmer durch die Werkshallen (Foto: Wirtschaftsrat)

„Das Angebot der diversifizierten GEORG Produktpalette reicht von den weltweit fortschrittlichsten Bandanlagen über Sonderwerkzeugmaschinen bis hin zu Produktionsanlagen für die Transformatorenindustrie. Sie sind nicht nur bei spezifischen, technisch und wirtschaftlich höchst anspruchsvollen Herausforderungen gefragt, sondern kommen zunehmend auch bei eher standardisierten Anwendungen in mittleren Segmenten zum Einsatz“, erklärte Thomas Kleb, Geschäftsbereichsleiter Corporate Services.

 

Der Erfolg des in dritter Generation geführten Familienunternehmens beruhe nicht allein auf den innovativen und hochwertigen Hightech-Lösungen im Sondermaschinenbau, sondern auch auf einer offenen und mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur: „Flache Hierarchien, vielseitige Projekte, große Gestaltungsräume, internationale Teams, vielfältige Fort- und Weiterbildungen, familienfreundliche Angebote und eine Kultur des gegenseitigen Respekts lauten die Zutaten, die uns zu einem der Top-Arbeitgeber des Mittelstands in Deutschland, Österreich und der Schweiz machen“, betonte Kleb weiter.

(Foto: Wirtschaftsrat)

Bei der Führung durch die Werkshallen zeigte Thomas Weber, Leiter Customer Relation der Heinrich Georg GmbH, den interessierten Teilnehmern die Maschinen und Anlagen, die, wie Weber berichtete, in alle Welt exportiert werden.