19. Mai 2011
Betriebserkundung des Wirtschaftsrates bei Bültmann
Zur Betriebsbesichtigung der im Spezialmaschinenbau tätigen Bültmann GmbH begrüßte Werner Sülberg, Sektionssprecher, die Mitglieder der Sektion Märkischer Kreis des Wirtschaftsrates der CDU e.V. in Neuenrade-Küntrop.

Im Jahre 1997 übernahmen Petra Bültmann-Steffin und Andreas Bültmann gemeinsam die Geschäftsleitung des von ihrem Vater Rudolf Bültmann 1972 gegründeten Betriebes. Mit 120 Mitarbeitern – darunter 10 Auszubildende – werden weltweit Kunden bedient, die vor allem in der Halbzeugindustrie tätig sind.

Um dem drohenden Fachkräftemangel zu begegnen, lege das Unternehmen großen Wert auf die Ausbildung im eigenen Betrieb. „Wir sehen Ausbildung als Investition in die Zukunft an. Das ist die Zukunft für junge Menschen, aber auch für unser Unternehmen“, betonte Andreas Bültmann. Zudem werde den Mitarbeitern die Möglichkeit des Dualen Studiums in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen geboten.

Die Leistungen der Firma reichten von der ersten Projektierung über die Entwicklung und Konstruktion bis hin zur Montage und schlüsselfertigen Lieferung. Aufgrund von stetigem Wachstum und dem konsequenten Anspruch an höchste Qualität sei das Familienunternehmen mittlerweile zum Marktführer in den Produktionsbereichen „Ziehen, Richten und Schälen" aufgestiegen. Die moderne und robuste Bauart sowie ein hoher Automatisierungsgrad unter Verwendung elektronischer Steuerungs- und Regelsysteme zeichneten die Produkte aus.



Kontakt

Manfred Ringmaier
Landesgeschäftsführer

 

Wirtschaftsrat der CDU e.V. Landesverband Nordrhein-Westfalen

 

Tel.  02 11- 68 85 55-0
Fax.  02 11-68 85 55-77


LV-NRW@wirtschaftsrat.de