12. Februar 2015
"Bewegung öffnet neue Türen"
Erfolgreiche Handelsbeziehungen zwischen Türkei und Deutschland
Foto: Wirtschaftsrat

„Starke Interaktion auf persönlicher, kultureller und wirtschaftlicher Ebene ist Schlüssel zu einer erfolgreichen Wirtschaft,“  so Ufuk Ekici, Generalkonsul der Türkei. Beim „Konsularischen Gespräch“ gab Ekici der Landesfachkommission „Internationaler Kreis“, sowie dem Arbeitskreis „Hessisch-Istanbuler Wirtschaftsforum“ einen exklusiven Einblick in die deutsch-türkischen Beziehungen.


Ekici eröffnete seinen Vortrag mit einem Verweis auf die bereits lang existierende Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland. Bereits Ende des 18. Jahrhunderts hätten erste diplomatische Beziehungen zwischen den beiden Ländern bestanden.„Die Türkei und Deutschland verbinden nicht nur politische, sondern auch wirtschaftliche, kulturelle und menschliche Beziehungen. Beide Länder sind Partner und Freunde,“  so Ekici.
2014 war sowohl für die Türkei, als auch für Deutschland ein erfolgreiches Jahr, nicht zuletzt durch die guten Handelsbeziehungen zueinander.


Die Türkei sei der sechst größte Wirtschaftstandort Europas, ursächlich dafür sei die dynamische Entwicklung. Circa 6000 deutsche Firmen hatten laut Ekici 2014 einen Sitz in der Türkei.  Gleichzeitig betonte der Generalkonsul, dass viele türkische Unternehmen in Deutschland investieren und ihr Investment in den nächsten Jahren noch zusätzlich steigern wollen. Circa 10 Prozent der türkischen Exporte gingen nach Deutschland.Andere wichtige Märkte für die Türkei seien Irak, Großbritannien, Italien, Russland, China und die USA. 


Der Generalkonsul ging in seinem Vortrag besonders auf die Verbindung von Hessen zur Türkei ein. Neben zahlreichen Städtepartnerschaften habe Hessen eine Partnerschaft mit Bursa, einem der wichtigsten Wirtschaftsgebiete der Türkei. „Bewegung öffnet neue Türen“, betonte Ekici abschließend.

Foto: Wirtschaftsrat
Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47