21. Oktober 2013
Brandgefährliche Konjunkturzockerei
Handelsblatt online

Der Präsident des Wirtschaftsrates, Prof. Dr. Kurt J. Lauk, fordert auf Handelsblatt online von einer Großen Koalition "strenge Haushaltsdiziplin". Lauk sagte mit Blick auf den von der SPD geforderten flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn: "Wir müssen strikt darauf achten. dass bei allen Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden sollen, die Beschäftigungsrate wächst."

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Handelsblatt online. Folgen Sie dem externen Link.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de