AG Gigabitgesellschaft

Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist elementare Grundlage. Das in der letzten Legislatur ausgegebene Ziel einer flächendeckenden Versorgung mit 50 Mbit/s kann nur - wenn auch sicherlich ein erforderliches - ein Zwischenziel gewesen sein. Momentan besetzt die Bundesrepublik im internationalen Vergleich keine Spitzenposition bei der Durchdringung mit schnellem Internet. Jedoch muss diese Aufgabe oberste Priorität besitzen. Digitale Infrastrukturen sind Grundlage für die digitale Transformation der Wirtschaft und für das zukünftige Wohlergehen einer Volkswirtschaft. Der Wirtschaftsrat macht sich mit seiner Arbeitsgruppe Gigabit-Gesellschaft dafür stark, dass bis 2025 eine gigabitfähige, konvergente Infrastruktur in Deutschland errichtet wird.

 

Die Kernforderungen des Wirtschaftsrates sind:

 

  • Digitale Infrastruktur Deutschlands als Standortfaktor begreifen und als Fundament der Gigabit-Gesellschaft entschlossen vorantreiben!
  • Bis 2025 eine gigabitfähige, konvergente Infrastruktur in Deutschland schaffen!
  • Technologieoffenheit und Wettbewerb als Grundpfeiler beim Ausbau von Gigabit-Netzen setzen!
  • Staatliche Fördermaßnahmen auf unterversorgte Gebiete begrenzen!
  • Den zukunftsfähigen Mobilfunkstandard 5G deutschlandweit ausrollen!
  • Etwaige Erlösmaximierungen bei der Vergabe von Frequenzen vermeiden! Ein Level-Playing-Field für alle Telekommunikationsanbieter schaffen – sowohl für die traditionellen Telekommunikationsanbieter als auch die OTT-Dienste!
Wirtschaftsrat Deutschland: Die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft

 

Vorsitz
Dr. Christoph Clément
Mitglied der Geschäftsleitung
Vodafone GmbH

Kontakt
Dr. Paul Kowitz
Bereichsleiter Innovation, Digitales und Immobilienwirtschaft

Telefon: 030 / 240 87-219
Telefax: 030 / 240 87-206

p.kowitz@wirtschaftsrat.de

Postanschrift
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Luisenstraße 44
D-10117 Berlin