16. Januar 2021
CDU muss Erfolgsfaktor Wirtschaftskompetenz und klare Zukunftsstrategie für nach der Krise in den Fokus rücken
Wirtschaftsrat gratuliert Armin Laschet zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der CDU Deutschlands

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. beglückwünscht Armin Laschet zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der CDU-Deutschlands. „Es braucht jetzt ein inhaltliches und personelles Gesamtangebot, dass die CDU wieder zu einer erfolgreichen Volkspartei macht, die mit allen Flügeln fliegen kann. Das ist die Hauptaufgabe des neugewählten Parteivorsitzenden“, erklärt Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates.

„Wenn sozial ist, was Arbeit schafft, müssen gerade jetzt die Grundlagen für den wirtschaftlichen Erfolg verbessert werden. Wirtschaftskompetenz war immer der große, besondere Erfolgsfaktor der Union. Armin Laschet muss inhaltlich, strukturell und personell die Grundlagen schaffen, damit die Union im Wahljahr 2021 wieder von dieser Kompetenz profitieren kann. Auch mit Blick auf die sich verschlechternden Konjunkturprognosen gilt es, dem wirtschaftspolitischen Profil wieder größere Priorität einzuräumen, wenn die Union das Ziel von ‚40 Prozent plus x‘ nicht aus den Augen verlieren will. Angesichts der bald anstehenden Landtagswahlen muss es gelingen, durch stärkere Konturen in der politischen Mitte die extremen Ränder zu schwächen. Durch ein ‚weiter so‘ wird das eher nicht möglich sein“, betont Wolfgang Steiger weiter.

„Angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie und der staatlichen Maßnahmen gegen die Infektionsausbreitung braucht Deutschland endlich eine klare Strategie für die eigene Zukunftsfähigkeit mit weniger Staat, mit neuem Mut und Anreizen für Ideen, Engagement und Investitionen“, sagt Wolfgang Steiger weiter. „Neue, teure Sozialausgaben und bürokratische Hürden sind hier vollkommen kontraproduktiv und zerstören Arbeitsplätze, Vertrauen und Wohlstand.“

„Auch wenn Friedrich Merz die Wahl zum Vorsitzenden der CDU-Deutschlands nicht gewonnen hat, bleibt seine Idee für einen neuen Generationenvertrag richtig. Der Wirtschaftsrat setzt sich gerade jetzt mit seiner ganzen Kraft und seinen 12.000 Mitgliedern für gute, motivierende Lebensperspektiven der jungen Menschen, unserer Kinder und Enkel ein. Dabei muss sich die CDU wieder auf die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft stützen, die uns einen fairen Wettbewerb Um Innovationen und Ideen gebracht hat. Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Gerechtigkeit sind die zwei Seiten einer untrennbaren Medaille für Wohlstand und stabile Sozialsysteme in Deutschland und Europa - dafür lohnt sich unser Einsatz gerade jetzt, in Zeiten wie diesen", sagt Wolfgang Steiger.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de