07. Juli 2019
CDU-Wirtschaftsrat fordert leichte Lösung
Weser-Kurier vom 07. Juli 2019
Der Bremer Wirtschaftsrat der CDU e.V. begrüßt die Ergebnisse des Koalitionsausschuses zur Grundsteuerreform.

Es sei nicht die Ideallösung aber, dass die Länder per Öffnunsklausel die Möglichkeit erhalten sollen, bis zum Jahr 2025 zu entscheiden, ob sie das Bundesmodell anwenden, sei positiv, sagt der Landesvorsitzende Jörg Müller-Arnecke. Er appelliert an die sich neu bildende rot-grün-rote Landesregierung, eine transparente, einfache und leicht zu verwaltende Lösung für die Grundsteuer zu schaffen. Das Land die Chance, durch eine möglichst niedrige Grundsteuer erheblichen Einfluss auf die Wohnungsmiete zu nehmen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

Kontakt
Dr. Barbara Rodewald
Landesgeschäftführerin
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Landesverband Bremen

Wachtstraße 17-24
28195 Bremen

Telefon: (0421) 498 74 29
Telefax: (0421) 491 92 90