14. Januar 2010
Unternehmerfrühstück mit Friedrich von Metzler
"Das Produkt, Vertrauen muss wieder wachsen"
Anlässlich des traditionellen Unternehmerfrühstücks der Sektion Frankfurt empfing der Wirtschaftsrat Hessen rund 100 seiner Mitglieder im Restaurant Nizza. Nach einem gemeinsamen Frühstück zum Beginn der Veranstaltung, ergriff Sektionssprecher Dr. Lutz Raettig das Wort und begrüßte den Referenten Friedrich von Metzler vom gleichnamigen Bankhaus.

"Ich freue mich, dass wir mit Herrn von Metzler einen Mann der Tat in unseren Reihen begrüßen können, der zugleich auch Ehrenbürger der Stadt Frankfurt ist", so Raettig. Anschließend übergab er dem Finanzexperten das Wort und es folgte ein Vortrag zum Thema "Lehren aus der Finanzkrise".

Von Metzler betonte, dass es unbedingt von Nöten sei, aus den Fehlern der Wirtschaftskrise zu lernen und dass die Fehler, die gemacht wurden, vor allem in der "angelsächsischen Welt" zu suchen seien. Ein Kapitel der Wirtschaftsgeschichte in dem "The American way of Banking" keine Erfolgsstory darstelle, so Von Metzler. Zudem dementierte Von Metzler an dieser Stelle die allgemeine Ansicht: "Die Banken würden nach der Krise einfach weiter machen wie zuvor." Des Weiteren betonte der Ehrenbürger, dass sich schon einiges geändert habe und anderes bereits auf den Weg gebracht sei. Aussagen aus der eigenen Branche, wie "das Casino hätte lediglich einen neuen Anstrich bekommen, anstatt neu aufgebaut zu werden" oder "die Finanzkrise sei zu kurz gewesen um wirklich etwas zu ändern" seien nicht gerechtfertigt. In den Vordergrund stellt Von Metzler das "Produkt Vertrauen" müsse wieder aufgebaut werden, da es die Basis aller Finanzgeschäfte sei und "wie ein Baum viel Zeit zum Wachsen brauche, jedoch in seinem Zerfall nicht mehr aufzuhalten sei, ist er einmal beschädigt".

Im Anschluss fand noch eine von Raettig moderierte Diskussionsrunde statt, in der auch noch die letzten Fragen durch Metzler erfolgreich geklärt werden konnten.