26. Juli 2011
Den Wettbewerb meistern!
Sektion Ludwigsburg besucht im Rahmen der Veranstaltungsreihe Business Excellence EURONICS Deutschland eG
„Ein auf der Titelseite beworbenes Produkt bringt dem Händler maximal drei bis sechs Prozent Marge. Wir bewegen uns in einem extrem mengengetriebenen Markt“, sagte Benedict Kober. Der Sprecher des Vorstandes der EURONICS Deutschland eG führte den Mitgliedern des Wirtschaftsrates den harten Wettbewerb im Markt für Unterhaltungselektronik, PC/Multimedia und Haustechnik vor Augen.
(Foto: Wirtschaftsrat)

Im Rahmen ihrer Business-Excellence-Reihe hatte die Sektion Ludwigsburg des Wirtschaftsrates zum Dialog geladen und erhielt tiefe Einblicke in die Markenstrategie eines Einkaufsverbundes. In seinem Vortrag spannte Kober den Bogen von Interfunk, über Red Zac bis hin zur Schaffung der Marke „EURONICS – best of electronics“ und ließ die Teilnehmer an den Überlegungen auf dem Weg zum Markenrelaunch teilhaben.

Benedict Kober, Vorstandssprecher EURONICS Deutschland eG (Foto: Wirtschaftsrat)

Die angeregte Diskussion im Anschluss drehte sich unter anderem um Themen wie die Bedeutung des Online-Handels, die Möglichkeit des Online-Kaufs bei EURONICS und die Herausforderung als Einkaufsverbund mit mehr als 1.800 Mitgliedern Planungssicherheit herzustellen.

 

Dr. Wolfgang Brandt, Sprecher der Sektion Ludwigsburg, dankte Benedict Kober: „Wir durften  in Ihrem Haus die dynamische Welt des Handels erleben und haben Sie als Unternehmer kennengelernt, der sich in internationalen Märkten auskennt, der ein Markenstratege ist und dazu noch ein Politiker, der es versteht, die einzelnen Strömungen innerhalb der Mitglieder zu erkennen und zu deuten.“ Im Sinne des Wirtschaftsrates bat er ihn: „Halten Sie auch weiterhin das Unternehmertum hoch.“