28. Januar 2016
Der Wert von Kunst und Kultur in Unternehmen
Für viele Menschen spielen Kunst und Kultur im alltäglichen Leben eine bedeutende Rolle. Überraschenderweise haben mittlerweile auch Unternehmen den Trend erkannt und investieren aktiv in diesen Bereich. Doch was sind die Hintergründe dieser Entwicklung? Was ist der implizierte Nutzen der Kunst, für Unternehmen, bei denen der wirtschaftliche Profit und das Ansehen auf der Tagesagenda stehen? Der Vorstand der Sektion Taunus des Wirtschaftsrates Hessen sowie die Taunus Sparkasse als Gastgeber der Veranstaltung „Der Wert der Kunst und Kultur im Unternehmen - Wie kann die Wirtschaft davon profitieren“ luden dazu ein, diesen und weiteren spannenden Fragen nachzugehen.
v.l.n.r.: Dr. Johannes Janssen, Anne-Katrin Wehrmann-Scherle, Oliver Klink, Petra Becker (Foto: Privat)

Die Inhaberin der Kunstberatungsagentur International Art Bridge, Petra Becker, moderierte den gemeinsamen Abend und diskutierte mit den Gästen Dr. Johannes Janssen, Direktor des Museums Sinclair-Haus in Bad Homburg, Anne Katrin Wehrmann-Scherle, Vice President der B. Braun Melsungen AG sowie den Vorstandsvorsitzenden der Taunussparkasse Bad Homburg, Oliver Klink.

 

Dass Kunst und Kultur für Unternehmen scheinbar immer wichtiger werden, ist für Becker keine neue Erkenntnis. Einer Studie der LMU München zufolge steigert ein gewisser Grad an Kunst und Kultur nicht nur den Gewinn, sondern verbessert auch das Image und die Kommunikation des Unternehmens. Wehrmann-Scherle impliziert mit Kunst keine direkte proportionale Steigerung des Erfolges für Unternehmen. Allerdings schaffe Kunst Innovationskraft und gelte als Wertschätzung für Mitarbeiter. Dadurch könne das Hauptziel der B. Braun AG, die Einbeziehung der Mitarbeiter in Unternehmensprozesse, verbessert werden.

Die Taunus Sparkasse Bad Homburg gilt als einer der größten Kulturförderer der Region und sammelt seit Jahren zeitgenössische Kunstwerke. Für Vorstandsvorsitzenden Klink sei es eine Art Pflicht, sich als Bank Institut für Künstler und deren Werke einzusetzen und Unterstützung zu leisten. 70 Mitarbeiter der Taunus Sparkasse Bad Homburg stehen bereits in engem Kontakt zu zahlreichen Künstlern und Kunstprojekten.

 

Für Dr. Janssen ist Kunst ein elementarer Bestandteil der Unternehmensphilosophie, die sich langfristig in großer Wertschätzung der Mitarbeiter für das Unternehmen auswirkt. Wie wichtig die Förderung von Kunst und Kultur für die Stiftung ist, zeigt sich im Förderprogramm der hauseigenen Altana Kulturstiftung. Diese arbeitet eng mit Schulen zusammen und bietet diesen die Möglichkeit, ein Jahr lang an einem festen Tag in der Woche Kunst aktiv zu erkunden und selbst zu gestalten. Somit soll das Interesse von Schülern und Jugendlichen für Kunst und Kultur gefördert werden. Ein Projekt, das bislang ausschließlich auf positive Resonanz stößt.

Foto: Privat
Kontakt
Michael Dillmann
Landesgeschäftsführer
Wirtschaftsrat der CDU e.V. - Landesverband Hessen
Telefon: 069 / 72 73-13
Telefax: 069 / 17 22-47