03. April 2021
Die Welt steht vor der Steuerwende
WELT

Die Welt zitierte heute in einem Artikel zum Thema neue Schulden und Steuererhöhungen, um die Corona-Krise zu überwinden, Wolfgang Steiger, den Generalssekretär des Wirtschaftsrates: 

 

"Der Wirtschaftsrat erteilt solchen steuerpolitischen Vorstellungen eine klare Absage. Deutschland hat sich aus guten Gründen immer für die Beibehaltung des Einstimmigkeitsprinzips in der Steuerpolitik eingesetzt." Dies sei ein Kernbestandteil der Souveränität von Staaten, der nicht aufgegeben werden dürfe. "Interner Wettbewerb um die beste Politik bringt Europa voran. Gleichmacherei schwächt es dagegen weiter." Wenn hier eine Mehrheit der Staaten einer Minderheit ihren Willen aufzwinge, erhöhe das die Fliehkräfte aus der Union.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de